17.10. - Erste Erfahrungen im Second Life - was geht und was geht nicht?

"Man muss nicht in Second Life sein, man kann aber. Wenn man schon dort ist, dann muss es auch gekonnt sein. Wir haben herausgefunden, dass wir uns im Second Life für potentielle Mitarbeiter interessant machen können. Das bringt quantitativ nicht viel, wohl aber qualitativ. In Second Life sind Leute, die ganz vorn dabei sein wollen. Wir brauchen nicht nur solche Leute in der Firma, aber ein paar davon auf jeden Fall. Second Life ist eine Art Experiment. Wenn ich gegenwärtig für Second Life Businessplan- und ROI-Betrachtungen anstellen will, dann sollte ich lieber gleich im Real Life bleiben."

So das Fazit von Thomas Siegner, Head of Marketing bei der Softlab GmbH. Was die konkreten Herausforderungen und Erfolgsfaktoren für dieses "Experiment" sind, Hr Siegner beim kommenden Social Web Breakfast im Münchner Hotel Anna im Detail erläutern.

Referenteninformation

Thomas Siegner ist seit zehn Jahren Mitglied der Geschäftsleitung bei der Softlab Group. Als Head of Marketing ist er verantwortlich für die Kommunikationsstrategie des Beratungsunternehmens, das heute zu den Top Ten der Lünendonkliste gehört. Das Branding von Dienstleistern zählt ebenso zu Siegners thematischen Steckenpferden wie Innovationen im Marketing. Thomas Siegner studierte Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaften in Berlin. Die Karriere des gebürtigen Wolfenbüttelers führte auf leitende Service- und Vertriebspositionen bei IT-Unternehmen der ersten Stunde, darunter NCR, Nixdorf, Digital Equipment und Dell.

Veranstaltungsort, Termin & Anmeldung

  • Anna Hotel
  • Schützenstr. 1
  • 80335 München
  • Homepage
  • Dauer: 08:30 - 10:00 Uhr
  • Teilnahmebeitrag: 25,- Euro zzgl. MwSt.
    (inkl. Buffet)
  • Teilnahme nur bei Voranmeldung möglich
  • Teilnahme begrenzt auf 30 Teilnehmer

 

 

Zur Anmeldung